Unterschiede zwischen Enterprise- und Consumer-RAM

Server Memory muss extrem beständig sein und auch im Dauerbetrieb starken Belastungen bestehen. Um diese Voraussetzungen zu erfüllen, verfügt Server-RAM im Gegensatz zu Desktop-RAM über zusätzliche Eigenschaften. Damit ist sichergestellt, dass Speicherfehler reduziert werden und Server-RAM grundsätzlich langlebiger ist. Hier stellen wir Ihnen die drei wesentlichen Unterschiede vor:

ECC-Unterstützung

Sie fragen sich: „Woran erkenne ich Server-RAM“? Der wesentliche Unterschied zu Desktop RAM liegt darin, dass Server Memory Error Correcting Code unterstützt, mit dem Arbeitsspeicherfehler erkannt und korrigiert werden können. Das funktioniert mit einer kontinuierlichen Prüfung des Datentransfer über ein sogenanntes Paritätsbit, mit dem ein Error Correcting Code erzeugt wird. Mit diesem Code können Datenfehler durch dauerhafte Kontrolle erkannt und behoben werden. Deswegen arbeitet Server-RAM mit ECC-Unterstützung deutlich zuverlässiger als RAM für den Consumerbereich.

Qualität / Langlebigkeit im Dauerbetrieb

Server-RAM ist zwar generell teurer als handelsübliche RAM-Bausteine für private Anwendungen, dafür besticht Server Memory aber durch seine Qualität und Langlebigkeit. Um diese zu gewährleisten, werden die Speichermodule nach der Fertigung genauestens getestet. Einige Hersteller geben auf Server-RAM eine lebenslange Produktgarantie. Somit können Sie sicher sein, dass Ihr System mit hochwertigem Markenspeicher der bekannten Hersteller besonders ausfallsicher arbeitet.

Höhere Komponentendichte

Weil Arbeitsspeicher für Server in der Regel eine höhere Komponentendichte aufweist, lassen sich in einem Rack sehr viele Speichermodule verbauen. Durch die kompakte Bauweise von Server-RAM lässt sich so erstens ein deutliches Geschwindigkeits-Upgrade erreichen und zweitens können sehr schlanke Hardwarelösungen konzipiert werden.

Optimierung für Server-CPUs

In einem abgestimmten System sind Server-RAM und Server CPU präzise aufeinander eingespielt. So ist es möglich, mit speziellem Server Memory eine noch bessere Systemleistung abzurufen. Mit registered RAM ist es beispielsweise möglich, dass die Central Processing Unit mehrere RAM-Bausteine gleichzeitig bedienen kann. So entsteht in einem Server kein „Flaschenhals“ mehr – die Maschine arbeitet deutlich schneller. 

  • 0 Benutzer fanden dies hilfreich
War diese Antwort hilfreich?

Verwandte Artikel

Hauptmerkmal Server-RAM

Ein ausreichend großer Arbeitsspeicher zählt zu den Grundvoraussetzungen für ein schnelles und...

Nutzen von Server-RAM

Random Access Memory (RAM) ist im Gegensatz zu Festplatten und SSDs ein flüchtiger Speicher. Im...

Die bekanntesten Hersteller von Server-RAM

Samsung Der südkoreanische Mischkonzern Samsung hat sich nicht nur mit leistungsstarken...

Arten von Server-RAM

Server-RAM ist nicht gleich Server-RAM: Im Laufe der Jahre wurden viele unterschiedliche...

Die häufigsten Fragen zu RAM

Kann ich ECC-RAM auch in einem normalen PC-System einsetzen? Viele User stellen sich die Frage,...