Arten von Server-RAM

Server-RAM ist nicht gleich Server-RAM: Im Laufe der Jahre wurden viele unterschiedliche Versionen des RAM-Speichers auf den Markt gebracht. Aktuell am gebräuchlichsten ist das sogenannte Dynamic Random Access Memory (DRAM). Dieser einfache Speichertyp ist sehr kostengünstig, aber vergleichsweise nicht so performant wie anderes Server-RAM. Deshalb wird in professionellen Server-Systemen heute Arbeitsspeicher des Typs DDR3 oder DDR4 eingesetzt. Die Module können mit sehr hohen Taktraten betrieben werden und sind deshalb sehr schnell. Der Nachfolger DDR5 steht bereits in den Startlöchern: Die Module mit 16-fachem Prefetch machen Datenübertragungsraten von bis zu 33,6 Gigabyte pro Sekunde möglich. Das Kürzel DDR steht hierbei immer für Double Data Rate, einer doppelten Übertragungsrate. Zudem wird bei Speichertypen noch zwischen Single-Sided und Double-Sided unterschieden: Dieses Merkmal gibt bei Server-RAM an, ob die Module nur auf einer oder auf beiden Seiten der Leiterplatte mit Speicherbausteinen ausgestattet sind.

  • 0 Benutzer fanden dies hilfreich
War diese Antwort hilfreich?

Verwandte Artikel

Hauptmerkmal Server-RAM

Ein ausreichend großer Arbeitsspeicher zählt zu den Grundvoraussetzungen für ein schnelles und...

Nutzen von Server-RAM

Random Access Memory (RAM) ist im Gegensatz zu Festplatten und SSDs ein flüchtiger Speicher. Im...

Unterschiede zwischen Enterprise- und Consumer-RAM

Server Memory muss extrem beständig sein und auch im Dauerbetrieb starken Belastungen bestehen....

Die bekanntesten Hersteller von Server-RAM

Samsung Der südkoreanische Mischkonzern Samsung hat sich nicht nur mit leistungsstarken...

Die häufigsten Fragen zu RAM

Kann ich ECC-RAM auch in einem normalen PC-System einsetzen? Viele User stellen sich die Frage,...